Home | Kontakt | Impressum
Produktinfos

Carmol Markengeschichte

Carmol ApothekeMan schrieb das Jahr 1611, als in Paris Mönche des Ordens „Unserer lieben Frau vom Berge Karmel“ nach sorgsam gehüteter Rezeptur einen Karmelitergeist herstellten. Dieses Naturarzneimittel hatte seinen Ursprung bei den Einsiedlermöchen aus dem Berge Karmel, der für seine üppige Heilpflanzenwelt im Orient schon vor dieser Epoche gepriesen wurde. Einsiedlermönche, auf die Kräfte der Natur angewiesen, lauschten den Heilpflanzen ihre wundersamen Geheimnisse ab und schufen das Wissen um die Rezeptur des Karmelitergeistes. Aus dem altüberlieferten Wissen um die Heilkräfte des Karmelitergeists entstand die Rezeptur von Carmol.

Diese seit Generationen bewährte Tropfenmedizin enthält die segensreichen Wirkstoffe aus 10 Heilpflanzen.

1953 wird die Carmol-Fabrik von Dr. Adolf Schmidgall erworben. Das Unternehmen produzierte damals über 20 verschiedene Präparate, vorwiegend pflanzlicher Herkunft. Während die Mehrzahl der Produkte nach und nach aufgegeben wurde, konnte mit einer klassischen Markenartikelpolitik der Karmelitergeist Carmol vermarktet werden. Heute umfasst die „Carmol-Familie“ neben den klassischen Carmol® Tropfen auch Spezialprodukte wie, Franzbranntweine, Carmol® Magen-Galle-Darm Kräuter-Tropfen, und Carmol® Halspastillen. Im Laufe der Jahre wurde die Optik des „Mutterproduktes“ Carmol® Tropfen immer wieder seiner Zeit angepasst. Doch der Slogan „Carmol® tut wohl“ und der charakteristische Mönch blieben über die Jahre stets erhalten. Und so bleiben die Carmol® Tropfen das, was sie immer waren: ein „Modernes Naturheilmittel mit Tradition.“